„Wort drauf! RSPKT PRJKT“ – Der niedersächsische Rap-Wettbewerb

LogoRSPKT

„Wort drauf! RSPKT PRJKT“ ist ein niedersächsisches Jugendkulturprojekt für mehr Toleranz, Miteinander und gute Nachbarschaft. Als Aktion der Wanderausstellung „Oh, eine Dummel! Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in Karikatur und Satire“ richtet sich der Wettbewerb an alle Schülerinnen und Schüler, Schulbands, Rapper sowie Hip-Hop-Crews aus ganz Niedersachsen.

Wir suchen den besten Rap Niedersachsens für mehr Toleranz, Miteinander und gute Nachbarschaft. Ob Solokünstler_in, Schulband oder Hip-Hop-Crew - eure Stimme zählt! Ihr habt mehr als nur leere Worte und ihr verschafft mit eurer Stimme RSPKT!

Unterstützt werden eurer Worte durch den passenden Beat der Berliner Hit-Schmiede „Beatgees“, welcher als Download für euch bereit stand. Ihr seid mindestens in der Klassenstufe 9 und nicht älter als 21 Jahre. Euer Wohnort und/oder eure Schule befinden sich in Niedersachsen und ihr habt kein Problem damit, als zukünftiger Rap-Star im Rampenlicht zu stehen.

Die Teilnahmemöglichkeit endete mit dem Einsendeschluss am 31.03.2017.

Vielen Dank für eure zahlreichen und großartigen Einsendungen.

Die Entscheidung ist gefallen.

Wir gratulieren Hannah Sophie Feix und Ganusan Pathmanathan von "Generation of Respect", aus Seesen.

Sie gewinnen mit ihrem Rap „Dein Leben“ das Finale des niedersächsischen Rap-Wettbewerbs - „Wort drauf! RSPKT PRJKT“.

Im Zeitraum, vom 15.05.2017 bis zum 22.05.2017 stimmten Familien, Freunde und Fans der Teilnehmenden sowie zahlreiche Musikbegeisterte, per Online-Voting für ihre Favoriten ab.

Im Finale traten an; "K-Man" aus Emden, "MC ALMO" aus Göttingen und "Generation of Respect" aus Seesen.

Diese drei Beiträge setzten sich bereits im Vorentscheid, durch die fachspezifische Jury, bestehend aus Deutschrapper und Freestyle-Spezialist „Spax“ sowie den Berliner Beatproduzenten „Beatgees“ gegen zahlreiche Teilnehmende erfolgreich durch.

 

Hannah Sophie Feix und Ganusan Pathmanathan, von "Generation of Respect" freuen sich nun auf die professionelle Tonstudioproduktion ihres Tracks, bei den „Beatgees“ in Berlin, dem dazugehörigen Videodreh sowie der anschließenden Veröffentlichung ihres fertigen Songs über die einschlägigen Streaming Portale.

 

Für weitere Fragen erreicht ihr uns per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aktuelle Informationen findet ihr außerdem auf unsere Facebook-Seite unter www.facebook.com/wortdrauf.

 

 

Gefördert durch:

 

FAQ

Wie kann ich mich anmelden?

Das geht ganz einfach unter www.dummel-ausstellung.de/wortdrauf, Beat aussuchen, Anmeldeformular ausfüllen und unterschreiben, Track aufnehmen, die Lyrics verschriftlichen und dann alles entweder per Post oder per E-Mail zusenden.

Was gibt es zu gewinnen?

Als Hauptpreis erwartet euch eine professionelle Aufnahme des eingeschickten Tracks in einem renommierten Tonstudio in Berlin, zusammen mit den Beatgees, inklusive zugehörigem Aufenthalt, die Veröffentlichung auf den gängigen Musikportalen, sowie ein professioneller Videoclipdreh für den eingesendeten Song.

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

Teilnehmen können alle, die mindestens die neunte Klasse besuchen nicht älter als 21 Jahre sind (bei Künstler/innen-Gruppen ein Durchschnittsalter bis max. 21 Jahre) und ihren Wohn- oder Schulsitz in Niedersachsen haben.

Wir haben noch nicht so viel Rap-Erfahrung, können wir trotzdem mitmachen?

Klar! Wir freuen uns auf eure Tracks, egal wie viel Erfahrung ihr schon im Hip-Hop-Business gesammelt habt.

Ich spiele in zwei Bands. Können trotzdem beide Bands teilnehmen?

Ja, auch das ist kein Problem, solange die Teilnahmebedingungen erfüllt sind und die Tracks unterschiedlich sind.

Müssen wir eine Aufnahme einsenden?

Unbedingt sogar! Ohne Aufnahme können wir uns nicht von eurem Talent überzeugen.

Warum sollen wir eigentlich ausgerechnet bei euch mitmachen?

Weil ihr nur bei uns zum Beat der „Beatgees“ rappen könnt und gerade bei uns euer Wort für mehr Toleranz, Miteinander und gute Nachbarschaft steht. Außerdem natürlich wegen des Hauptpreises.

Wer entscheidet über das Weiterkommen?

Wer weiterkommt und wer nicht, wird von einer renommierten Jury und einem Online-Voting entschieden, sodass auch eure Freunde und Bekannten aktiv zu eurem Erfolg beitragen können.

Warum gibt es beim RSPKT PRJKT eine Altersbegrenzung?

Um junge und aufstrebende Talente zu fördern und somit vor allem euch, als Schülerinnen und Schüler sowie angehende Rap-Stars die Möglichkeit zu bieten gehört zu werden und ein authentisches Feedback durch die professionelle Jury zu erhalten. Wenn ihr mindestens die neunte Klasse besucht und nicht älter als 21 Jahre seid (bei Künstler/innen-Gruppen ein Durchschnittsalter bis max. 21 Jahre) bewerbt euch jetzt.

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Der Wettbewerb startet im November 2016. Euren Track sendet ihr zusammen mit dem Anmeldeformular und euren Lyrics als Textdokument direkt an uns. Die genaue Anschrift findet ihr im Anmeldeformular. Beachtet bitte den Einsendeschluss am 31.03.2017. Anschließend entscheidet die Jury, sowie das Online-Voting über euren Track und den Hauptpreis. Nach Bekanntgabe der Entscheidung findet die Aufnahme eures Gewinner-Tracks und des zugehörigen Videoclips statt. Veröffentlicht wird euer Track auf den einschlägigen Streaming-Portalen.

Wie lang muss unser Song sein?

Der Song besteht im Idealfall aus mehreren Strophen. Wichtiger als die Länge ist aber hierbei der Inhalt und Ausdruck eurer Performance. Den Beat könnt ihr ggf. verkürzen oder verlängern, damit er optimal zu eurem Rap passt.

Darf ich den Beat auch anderweitig verwenden?

Nein, der hier erhältlichen Beat stellen wir euch ausschließlich für die Produktion eures eigenen Tracks im Rahmen von „Wort drauf! RSPKT PRJKT“  zur Verfügung. Eine Nutzung außerhalb dieses Projekts ist nicht gestattet. Die Verwertungsrechte des Beats liegen ausschließlich beim Projektträger.